Der Anti-Acta Song

Karan beim Einsingen

Mal eine kleine Sonderseite hier im Freibeuterhafen. Auf dem Parteitag wurde am Samstag vom the one and only Stefan “Tomate” Urbach der STOP-ACTA Song vorgestellt.

Der Song wurde von Christopher Schirner und Karan von den Singvøgel zusammen produziert. Das Lied ist unter der CC-BY-NC-SA lizenziert. Bei Weiterverwendung bitte die Autoren Christopher Schirner (http://twitter.com/Beerweasledev) und Karan (http://www.singvoegel.com) angeben.

So jetzt aber hört rein, es rockt!

Anhören

 

Download als MP3

Downloadlink OGG

Der Text steht unter der CC-BY-NC-SA – Autor sind “Piraten”

Strophe 1

Hinter verschlossenen Türen züchten sie ein Ungeheuer heran,
der Kopf ist aus Beton,
die tausend Arme dieser Krake winden sich in unser Leben hinein,
und keiner kommt davon,
wenn wir nichts tun.

Refrain

ACTA ist ein Monstrum,
das die Freiheit untergräbt.
ACTA gehört ad acta,
damit die Freiheit überlebt.

Strophe 2

Sie haben Angst vor dem Internet, denn dort wird noch selber gedacht
und wirklich was gemacht.
Bald sind drei Verleumdungen genug und du wirst abserviert,
das Monster triumphiert,
wenn wir nichts tun.

Refrain

ACTA ist ein Monstrum,
das die Freiheit untergräbt.
ACTA gehört ad acta,
damit die Freiheit überlebt.

Strophe 3

Wir wehren uns gegen diese fiese Krake, gegen Lobbygewalt
und Datenspitzelei,
wir kennen unsere Bürgerrechte und wir beschützen sie auch,
denn sie machen uns frei,
wenn wir was tun!

Refrain

ACTA ist ein Monstrum,
das die Freiheit untergräbt.
ACTA gehört ad acta,
damit die Freiheit überlebt.

Ich danke Christopher und Karan herzlichst, die das Ding spontan und in windes Eile erschaffen und eingespielt haben. Ihr zwei rockt gewaltig und ihr verdient dank von uns allen Piraten! Spezial thank’s auch an alle Piraten die den Text im einen Piratepad erstellt haben. And last but definitely not least: Tomate, auch dir gebührt unendlichen Dank. Es gibt gar nicht so viele Tierstempel wie ihr alle verdient!

Update: Wer die einzelnen Spuren des Songs haben möchte, kann sie gerne in einem ZIP Archiv herunterladen.

Singvøgel

5 Kommentare

  • By Karan, 15. Mai 2010 @ 20:17

    War das ein Spaß! Ich find’s so toll, daß das in der wahnsinnig kurzen Zeit geklappt hat! Und freue mich riesig über die netten neuen Kontakte :-)

    (Und außerdem stifte ich ein ø für die Singvøgel ;-)))

  • By Bea, 15. Mai 2010 @ 22:03

    ich weiß nicht. der Inhalt stimmt ja. Und die Musik ist auch nicht schlecht. Aber dieses Lied macht trotzdem einen total peinlichen Eindruck auf mich. Klingt so’n bischen wie diese indoktrinierenden Lieder, die früher wohl in der DDR auf Jugendveranstaltungen gesungen wurden

  • By Sven, 17. Mai 2010 @ 11:46

    @By Bea: das liegt daran, dass es ein Protestsong ist. Die sind so. Ich kenn’ die DDR-Lieder nicht, aber ich kenne die Protestsongs der letzten 30 Jahre und da reiht sich das Teil IMO nahtlos ein. Und ist einer von den “besseren”, und das sag ich jetzt wirklich nicht nur, weil ich die Sängerin kenne :-D

Other Links to this Post

  1. AdACTA gestartet : EviSell's Gedanken über Dies, Das & Jenes — 17. Mai 2010 @ 18:24

  2. Denis Simonet » Luzern hält nichts von Grundrechten — 20. Mai 2010 @ 22:38

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar

WordPress Themes